Schatten | Großkampfschiffe | Battlecrab KlasseKreuzer

Die Battlecrab ist das Standard-Schlachtschiff der Schatten. Nach neuesten Erkenntnissen gibt es drei Unterklassen der Battlecrab. Die erste Klasse (A) ist ca. 1 km lang. Die zweite Version (B) ist mit knapp 1.5 km Länge noch mal um ein drittel größer als Klasse A und das am meisten beobachtete Schiff. Die letzte Klasse (C) ist mit 3 km die größte Version. Die Bewaffnung der Schiffe besteht aus dem sogenannten "Slicerbeam". Die Waffe feuert einen stetigen Strahl der es vermag sogut wie jedes Ziel zu zerschneiden - daher der Name "Slicerbeam". Einmal auf ein Ziel fixiert verfolgt das Schiff es solange bis entweder das Ziel oder das Schattenschiff selbst zerstört wurde. Die Schiffe der Schatten erzeugen, um in den Hyperraum zu springen, keine Sprungpunkte sondern "gleiten" in den Hyperraum hinein. Um Schiffe anderer Rassen, die auf Sprungpunkte angewiesen sind am Springen zu hindern, verwenden die Schatten eine Waffe, die aus dem Bauch der Battlecrabs abgefeuert wird und ein geöffnetes Tor in einer gewaltigen Explosion kollabieren läßt, die auch das Schiff, das gerade in den Normalraum eintritt oder ihn verlssen will zerstört. Außerdem scheint es, daß die Battlecrabs bis zu 40 Jäger der Spitfire Klasse aufnehmen können. Die Schiffe sind vollständig organisch und besitzen als Kontrolleinheit ein lebendiges Individuum. Diese Tatsache ist auch die einzige bekannte Schwachstelle. Telepathen können dieses Individuum blockieren und so das Schiff handlungsunfähig machen, es sogar im Raum "stehen" lassen. Als die Schatten dies erkannten begannen sie Telepathen von der Erde zu verwenden, um ihre Schiffe zu steuern und gleichzeitig feindliche Telepathen zu blockieren. Diese Telepathen wurden von den Schatten mit biotechnischen Implantaten ausgerüstet damit sie besser mit den Schattentechnologie kompatibel sind. Dieses Vorgehen hatte jedoch nicht den erwünschten Erfolg und konnte die Vertreibung der Schatten nicht verhindern.